Zeigt her eure Hände! Teil 3: Handcremes im Test

Anlässlich meines Specials habe ich für euch 3 günstige Handcremes getestet und möchte sie euch heute vorstellen.

Als erstes habe ich eine „Intensiv- Handcreme“ von DMs Eigenmarke Alverde getestet. Sie ist speziell für strapazierte Haut, mit Granatapfelkernöl und Karitébutter um extra viel Feuchtigkeit zu spenden und die Hände langanhaltend gegen Austrocknen zu schützen.
Zur Konsistenz muss ich sagen lässt sie sich gut verteilen jedoch braucht es etwas Zeit bis die Creme eingezogen ist da sie sehr dickflüssig ist. An sich spendet sie aber wirklich Feuchtigkeit, duftet gut und bewirkt auch wirklich eine dauerhafte Feuchtigkeitsversorgung der Haut.

 

wp-1457080174166.jpeg

 

Die Zweite Creme ist die Handcreme von Florena. Sie ist für trockene Hände, mit Parkii Butter und Olivenöl und duftet wirklich toll! Was mich an dieser Handcreme begeistert hat war, dass sie Vegan ist. Das habe ich aber erst durch Zufall entdeckt nachdem ich sie gekauft hatte. Sie lässt sich besser verteilen als die Handcreme von Alverde und zieht auch deutlich schneller ein. Trotzdem hält auch sie die Hände den ganzen Tag geschmeidig und erfüllt definitiv ihren Zweck.

 

wp-1457080192635.jpeg

 

Die 3. Handcreme ist von Balea, sie heißt Liebestraum und ist ebenfalls für trockene Haut. Auf der Tube steht, dass sie nach Blüten duftet, allerdings riecht sie sehr schwach und eher künstlich. Sie zieht sehr schnell ein, jedoch hält der Schutz nicht sonderlich lange an und die Hände sind bald wieder trocken.

 

wp-1457080203990.jpeg

 

Mein Fazit: Mein klarer Favorit bleibt die Handcreme von Florena, denn sie duftet unbeschreiblich gut und zieht schnell ein. Außerdem bringt sie wirklich den Effekt den man sich von einer Intensiv-Handcreme auch erhofft, nämlich dass sie die Hände geschmeidig hält und auch wirklich mit Feuchtigkeit versorgt. Die kleine Tube, welche ich zum testen gekauft habe, kostet 55 Cent bei DM, die größere Tube liegt bei 1.45€. Mein klarer Gewinner steht also fest.  Was ist euer Gewinner? Auf was achtet ihr beim Kauf von Handcrems?

Ich hoffe euch hat mein Special gefallen! Gebt mir doch Rückmeldung was euch gefallen hat oder ob ihr euch noch etwas wünscht.
Falls ihr spezielle Wünsche habt was Produkttests angeht, schreibt mir jederzeit eine Email an lileosa@gmx.de oder in die Kommentare!

Advertisements

Zeigt her eure Hände! Teil 2: Handpeeling

Guten Abend ihr lieben Leser, heute kommt der Post leider erst sehr spät da ich einen langen Tag hinter mir habe, aber hier ist er und ich hoffe er gefällt euch!
Ich bin durch Zufall auf dieses Peeling gestoßen und dachte mir, es passt sehr gut zum Thema „Zeigt her eure Hände“ und es auch bewusst im letzten Beitrag aufgelistet.

 

Was ihr für das Peeling braucht:
-Papiertücher, am besten eignet sich Zewa!

-Gutes Körper Öl, ich z.B. verwende das Nachtkerzen Öl von Weleda (Dieser Link führt zur großen Flasche, die kleine Flasche bekommt ihr ebenfalls bei Müller für 2€.) Natürlich könnt ihr auch ein anderes Öl verwenden, jedoch macht die Qualität des Öles viel aus!

-Zucker

So funktioniert‘s:
Legt zuallererst 2 Streifen Zewa Tücher unter eure Hände da der Zucker etwas bröseln wird. Gebt euch ein bisschen Zucker und einen Tropfen Öl in eure Handflächen.

Processed with VSCO with hb1 preset

Dann verreibt ihr die Mischung einfach in eurer Hand uns massiert sie so lange ein bis der Großteil des Zuckers aufgelöst ist.

Processed with VSCO with hb1 preset

Dann reibt den restlichen Zucker von euren Händen und trocknet eure Hände mit Zewa gut ab bis auch das überschüssige Öl weg ist.

Processed with VSCO with hb1 preset

Eure Hände fühlen sich super gut danach an und das Zucker-Peeling entfernt Hautschuppen und bei regelmäßigem peelen auch Hornhaut. Ganz wichtig: wascht eure Hände danach erst einmal nicht bis die Haut das Öl aufgenommen hat!

 

Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren, gebt mir doch Rückmeldung wie es euch gefallen hat und wenn ihr auch noch Tipps habt, lasst sie mich wissen! ♥

Zeigt her eure Hände! Teil 1

Hallo ihr lieben Leser da draußen, diese Woche habe ich mir etwas Besonderes überlegt, aber ich glaube ich fange von vorne an, damit ihr überhaupt wisst wie ich auf diese Idee komme! In letzter Zeit sind meine Nägel wie Hände eine einzige Katastrophe. Vom vielen arbeiten in der Bäckerei bildet sich langsam Hornhaut an manchen Stellen und von der Trockenheit muss ich eigentlich gar nicht anfangen. Dazu sind meine Nägel total spröde, brüchig und ständig reißen mir die Nägel an den Seiten ein und entzünden sich…kurz gefasst: meine Hände sehen einfach fürchterlich aus!

 
Ich glaube viele von euch kennen dieses Problem, das man fast nicht loswird. Ich kann euch gar nicht sagen wie viele Handcremes ich inzwischen ausprobiert habe, aber nachdem die Cremes eingezogen waren sahen meine Hände wieder aus wie vor dem eincremen. Beim Recherchieren, was bei trockenen Händen hilft bin ich auf einige Interessante Tipps gestoßen, die ich hier noch einmal für euch zusammentragen möchte. Und weil diese ganzen Informationen viel zu viel für einen Post wären, dachte ich mir, mache ich gleich 3 daraus. Diese Woche werde ich euch 3 Posts rund um das Thema Hände vorstellen und ich hoffe dass ihr diese Beiträge fleißig mitverfolgt und sie euch weiterhelfen.

 
Heute möchte ich euch erst einmal die wichtigen Basics vorstellen, welche eine wichtige Voraussetzung für eure Handpflege sind!

 
1. Wascht eure Hände nicht mit warmem Wasser, dieses zerstört euren Säuremantel der die Haut schützt! Lieber lauwarm oder kalt waschen und wenn möglich eine milde Seife verwenden.

 
2. Cremt eure Hände nach dem waschen ein, ist nicht immer möglich, aber probiert es ruhig aus, zumindest zuhause sollte das kein Problem sein.

 

Processed with VSCO with hb1 preset

 
3. Zum eincremen der Hände verwendet am besten eine reichhaltige Handcreme, am besten mit Jojoba-Öl, Sheabutter, Urea oder Argan-Öl.

 
4. Gönnt euren Händen eine Auszeit, macht ein beruhigendes Hand Bad mit Oliven- oder Mandelöl, oder verwendet ein sanftes Peeling.

 

Processed with VSCO with hb1 preset

 

5. Ganz wichtig, beim spülen Handschuhe verwenden! Ich verwende eigentlich fast immer Gummihandschuhe da das Spülmittel meinen Händen überhaupt nicht gut tut. Also, Hände schützen beim Spülen!

 

Mit diesen 5 Tipps möchte ich euch die Basics zeigen, mit welchen ihr am besten gleich beginnt! Seid gespannt wie es morgen weitergeht!